#12von12 im September: Das Hustelinchen

Der Sommer ist wohl offiziell vorbei, zumindest wenn man aus dem Fenster schaut. Aber auch in der Wohnung merkt man es, denn das Krachelinchen hat sich ne ordentliche Erkältung mit Fieber und Husten eingefangen.

Daher hab ich den Start in den 12. September auch etwas verpennt, erst als ich bei meiner Frisörin stand und bezahlte fiel mir siedendheiß ein, welcher Tag heute ist.

Verzeiht mir also die etwas einseitige „Berichterstattung“ vom heutigen Tage. Aber ausfallen lassen wollte ich es auch nicht.

Hier sind nun die 12 Bilder unseres Tages.

Einstieg verpasst (bzw. gerade gesehen nur die geschossenen Bilder verpeilt).. Friseurtermin mit Krachelinchen, denn Krankheitsbedingt fällt Spielkreis für sie heute aus.

Was man im Auto so hört

Mal ein bisschen mit Farben experimentieren und dazu die 11 Staffel von Supernatural auf Amazon Video gucken

Stitch ist eine niedliche Figur und leicht zu zeichnen, daher ein gutes „Opfer“ für die ersten Versuche mit Aquarellfarben

Das Supergöörl hat beide Bilder gesehen und mir spontan den kleinen Stitch abgeluchst 😁

Meine wunderschöne Dahlie blüht hoffentlich noch recht lange 

Schmetterlinge brauchen anscheinend auch eine Pause.. da saßen insgesamt 3 Stück

Die Astern haben auch immer noch regen Besuch.. da könnte ich stundenlang vor stehen und zuschauen

Das sind die unschönen Begleiterscheinungen von dem unschönen Wetter.. Husten und Fieber beim Krachelinchen, daher ne Runde inhalieren

Ganz ins anspitzen vertieft

Glücklich das Laserschwert der großen Schwester ergaunert zu haben.. ein aktiver Moment heute vom kranken Krachelinchen

Ein vom Moskitonetz „verdeckter“ Regenbogen (oder in Krachelinchen-Sprech: Reenbom)

Das war also wieder unser Tag, jetzt ess ich noch meinen Grießpudding auf, den ich nebenbei mümmel und bring dann das kranke Krachelinchen ins Bett.

Weitere Tagesabläufe findet ihr wie immer bei „Draußen nur Kännchen

In diesem Sinn mit einem feierlichen Queeeeeeeeen und zaghaft mit dem Händchen winkend .. Tschau Tschau

Advertisements

#12von12 im August: Hätte ich das eher gewutscht..

Tada, da isser wieder. Der 12.te August .. Gestern vorm schlafen gehen noch dran gedacht und dann?? Um 9 Uhr durch die TwitterTimeline gescrollt und die ersten #12von12 Beitrag gesehen.. ahhhh.. 

Der Morgen begann früh, denn das Krachelinchen hat gerade irgendwie das ausschlafen verlernt. Nach der Erstversorgung der Kinder ging es (zumindest für mich) ruhig weiter.. der Mann kämmte aus der guten Lady Emmy einen zweiten Hund.. zumindest sah es so aus 🙈

Zum Nachmittag gingen wir dann trotz Regen zum Scheunenfest der ortsansässigen Museumsinitiative. Das stand erst auf der Kippe, weil die Scheune auch teilweise von dem Hochwasser betroffen war. Zumal es hier auch schon wieder seit 2 Tagen regnet und die ersten Wasserlachen wieder sichtbar werden. Ein paar Sonnentänze meiner Leser wären daher gerne gesehen 😉 Auf jeden Fall kamen wir auf die glorreiche Idee, dass das Krachelinchen mit dem Puky Wutsch losziehen sollte. Nachdem abzusehen war, das sie genauso ein Tempo vorlegt wie die Große damals (nämlich gar keins) schickte ich das Supergöörl mit dem Mann vor. Lenken ist auch noch nicht so ihres, daher werde ich das nächste Mal das Bobby Car nehmen, da gibts wenigstens ne Schiebestange. 

Das Krachelinchen und vor allem das Supergöörl waren begeistert. Das Supergöörl ist mit ihrem Kindergartenkumpel über das Gelände gezogen und war mit ihren Regenklamotten dafür auch bestens gerüstet. Es gab vieles zu gucken, unteranderem wurde auch der Schmiedehammer geschwungen. Zum Ende hin wurde das Krachelinchen sehr ungehalten, weil sie nicht mehr in der Pfütze hüpfen durfte ( die war an der Straße und sie durfte vorher schon ausgiebig springen) und sie auch nicht mehr den Durchgang betreten wollte, da aufgrund des Regens megaviele Regenwürmer hochkamen (warum hab ich das nicht fotografiert??). Ich hab das Krachelinchen dann mit Müh und Not und mit dem Wutsch den Berg hochgeschleppt und bestimmt den ein oder anderen Dorfbewohner ans Fenster gelockt, da sie wie am Spieß schrie.

Beide Kinder sind auf jeden Fall heute wahnsinnig schnell eingeschlafen. Gut so 😉 Hier nun unsere Bilder des Tages

Ahh, heute ist ja der 12.te .. Aktuell muss ich MEINEN Stillmond aka Seitenschläferkissen gegen das Krachelinchen verteidigen.. sie hat schon den Alten als Kuschelkissen assimiliert.. da muss ich jetzt drauf bestehen, sonst nimmt sie mir den auch noch

Lego Kuddelmuddel vom Supergöörl

Wer kennt es nicht? Die Kinder sind längst nicht mehr im Raum und man guckt einfach weiter #BibiBlocksberg

Man sieht gar nicht, wo der Hund anfängt vor lauter Fell

Middach mit gesunden Essen 😉

Diese eitlen Schönheiten haben leider nicht standgehalten bei dem Regen

Auf dem Weg zum Scheunenfest.. das erste Mal auf dem Puky Wutsch für das Krachelinchen

Pferde gucken mit dem Papa (da stand vor zwei Wochen noch das Wasser)

Das Krachelinchen auf landwirtschaftlichen Gerät

Geschmiedet wurde auch auf dem Scheunenfest.. Leider regnete es die meiste Zeit, was die Kinder aber nicht sonderlich störte.

Müdigkeits-Brüll-Ich-geh-keinen-Schritt-weiter-Eskalation auf dem Heimweg.. ich hab jetzt Nacken, weil es dann nur noch auf den Schultern weiterging

Glücklich schmutziges Supergöörl.. Die meiste Zeit sah ich sie nicht, weil sie auf dem Gelände der Scheune rumlief. Trotz des Regens ein toller Tag. Kein Wunder wenn der halbe Kindergarten da ist 😀

Das war er nun. Unser Tag. Ich guck jetzt noch weiter das (T)raumschiff (trotz Nuschel-Til) und lass den Tag ausklingen.

Mehr wie immer hier

In diesem Sinn mit einem feierlichen Queeeeeeeeen und zaghaft mit demHändchen winkend..TschauTschau

Happy Birthday – 5 Jahre 

image

d5cf954f-d9fb-4bad-9ba3-46d44f8f39c0

Dieser Tag wurde lang ersehnt vom Mini-Göörl. Seit Monaten gibt es kein anderes Thema für dieses Kind. Und nun ist er endlich da. Der fünfte Geburtstag. F-Ü-N-F!!! Wir haben doch gerade erst den Vierten gefeiert.

Die Vorbereitungen sind in den letzten Tagen leider etwas ins Stocken geraten; wer die Nachrichten und meine Tweets verfolgt hat: Wir hatten hier im Ort leider mit ein bisschen (bisschen viel) Wasser zu kämpfen. Und da waren wir ganz schön am Wirbeln, vor allem der Mann, der mit der Feuerwehr unterwegs war.

20170727_220334

(Dieses Bild ist von Donnerstagabend (22 Uhr) vor der Haustür meiner Eltern.. das Mini-Göörl hat mit den alteingesessenen Nachbarn Freundschaft geschlossen 😂)

Auf jeden Fall ist nun aber alles vorbereitet, was für heute anstand (man darf aktuell nur nicht in meine Küche gucken 🙈)

20170729_224152

Also mein kleines großes Mini-Göörl. So Mini bist du gar nicht mehr. Du bist gewachsen. Ganz schön sogar. In der Größe an sich und in deinem Wesen.

Du bist schlau, pfiffig, manchmal ganz schön frech, eine wilde Hummel, die nie stillsteht und immer schnabelt, was mich manchmal verzweifeln lässt 😉. Du erstaunst mich immer wieder. Bei manchen Sachen denk ich, nee, das is noch nix und dann haust du da Sachen raus, das mir die Kinnlade runterfällt.

20170525_195218

20170505_120658

Man kann jetzt richtig intensive Gespräche mit dir führen, so wie gestern, als wir uns noch über Gott und die Welt unterhielten, das Hochwasser nochmal durchgingen und du mir erzähltest, das du nochmal den Straßenläufer gucken möchtest, „der wo immer was auf den Kopf kriegt „😂

20170614_175925

20170718_164604

 

Wie wir auch festgestellt haben, kannst du auch ne viertel Stunde am Stück telefonieren (vielleicht auch länger, wenn der Papa das dann nicht unterbrochen hätte).  Du bastelst für dein Leben gern, malen ebenso. Bei den Vorbereitungen für das Kindergartenfest durftest du sogar am Versteigerungsbild mitmalen, welches eigentlich nur von den Vorschulkindern gemalt werden sollte.

20170317_165620

Du liebst Bücher genauso sehr wie Fernsehen. Du läßt Fernsehen auch gerne sausen, wenn es die Option gibt, noch ne Folge einer Serie zu schauen oder vorgelesen zu bekommen.

20170717_191616

20170430_160416

 

Hach Mini-Göörl: Manchmal bringst du mich an meine Grenzen, mit deinem Geschnabbel und Gequietsche, aber bleib so wie du bist. Das ist schon ganz gut so. Und ab morgen bist du dann endlich – ENDLICH – ein Vorschulkind, wenn der Kindergarten wieder startet. Nun hoffe ich auf tolles Wetter, den von Regen haben wir erstmal genug.

20170317_165620

20170227_073949

 

Und nun Trommelwirbel: Das Mini-Göörl gibt es ab heute nicht mehr. Das Mini-Göörl sagt nämlich, das sie kein Mini-Göörl mehr ist. Weil sie ja Groß ist. Deswegen wollte sie Groß-Göörl genannt werden. Weil ich das aber nicht so schnieke fand, konnten wir uns daher nun auf folgendes einigen:

Supergöörl

 

20170307_173915

Mein Supergöörl, ich und dein Papa sind sehr stolz auf Dich und wir haben dich lieb bis zum Mond und wieder zurück.

Hab einen supergöörligen Tag.

In diesem Sinn mit einem feierlichen Queeeeeeeeen und zaghaft mit dem Händchen winkend..TschauTschau

Endlich wieder #Rums #28/17

Lang lang ist es her, das es hier gerumst hat.. Wer #Rums nicht kennt: Rund ums Weib 😀 An jedem Donnerstag kann man hier seine für sich selbst hergestellten Sachen zeigen.. Sei es genäht, gehäkelt, gestrickt, geklöppelt, aus Yeti-Haar gedreht 😉

Ich hab es also mal wieder geschafft etwas für mich zu machen. Ich hab unter anderem bei Staghorn und auf dem Stoffmarkt hier in Hildesheim schöne Stoffe für MICH gekauft (die Kinder bekommen hier höchstens was aus den Resten genäht) und über Makerist und deren 2 Euro Aktionen schöne Schnittmuster gesammelt. Da ich festgestellt habe, das ich mit Raglan-Ärmeln am besten klarkomme – sowohl im nähen als auch tragen – hab ich mich dann schlussendlich für den Schnitt Leni PePunkt #83 Raglan.Shirt4us in XXL entschieden. 

Den gelben Stoff mit den Bäumen hab ich für 3,99€/m gekauft, weil der im Onlineshop so schön aussah. Als er ankam, war ich etwas enttäuscht, weil die Bäume nur auf Fotos so richtig rauskommen. Daher fiel mir die Entscheidung leicht, diesen für mein erstes Probeshirt zu nutzen. Beim Kombistoff habe ich fiel gegrübelt, weil nix passte, bis der Mann meinte: Was is denn die Komplementärfarbe von gelb?? Ich musste erstmal schlucken, denn in der Tat wusste ich das nicht -upps-. Kurze Rückfrage bei Mr. Google ergab dann blau. Da ich gerade einen Batzen Jersey-Stoffe von meiner Mutter geerbt habe – sie ist eher die Patchworkerin – wurde ich dort fündig. Es ist so ein grünblau und nach kurzem „mmh mmh mmh, ob das geht??“ hab ich ihn einfach angeschnitten.

Das nähen ging dank meiner Ovi super. Die Bündchen hab ich dann aber mit der normalen Nähmaschine angenäht. Und wie immer – wie solls auch anders sein – ist der Stoff verrutscht und es gab Löcher 🙈  Naja, hab es dann nachgebessert und dann war es schick. Kleine Anekdote dazu: Ich war gestern ja mit der Großen im Kino und hab da eine Freundin getroffen. Wir unterhielten uns unteranderem über die Beschäftigung bei Regenwetter und ich erzählte, das ich mir das Shirt genäht habe. Sie meinte nur, boah und so sauber genäht. Da hab ich herzlich gelacht und ihr von den Fehlerchen erzählt. 

Zu den Bildern muss ich sagen: Der Mann war krank, hatte keine rechte Lust Fotos zu machen und wies mich auch nicht darauf hin, mal den Bauch einzuziehen 😂 Zudem bin ich ja auch kein Model, nech war? 😉 

Nachdem ich anfangs immer noch skeptisch war wegen der Farbkombi, finde ich es mittlerweilen richtig knorke 😊

Ach ja und die Passform ist super. Bequem, nix engt ein (auch wenn die Plautze rausguckt, ich steh oft nicht gerade 😉), lediglich in der Länge packe ich noch was drauf. Das Hüftbündchen war daher nur eine Notlösung und auch recht gewagt, denn ich hatte nur noch ein schmales stiefes Stück, das ich hinfrickeln musste. 

Alles in allem bin ich froh das es mir passt und gefällt und hachz.. ich freue mich drauf, meine anderen tollen Stoffe anzuschneiden und mir schöne Shirts daraus zu machen.

Guckt auf jeden Fall mal bei RUMS vorbei, da gibts weitere tolle Sachen zusehen.

In diesem Sinn mit einem feierlichen Queeeeeeeeen und zaghaft mit dem Händchen winkend.. Tschau Tschau

#12von12 im Juli 2017: Its raining, manno

Eigentlich hatte ich vor heute – den 12.7. – den Mann und das Mini-Göörl zu einer dreitägigen Radtour zu verabschieden und diese 3 Tage dann in Ruhe mit dem Krachelinchen zu verbringen um z.B. mit ihr alleine in den Zoo zu gehen. Meine Tage waren durchgeplant. Uneigentlich habe ich hier nun einen kranken Mann liegen, der langsam vor sich hinsiecht. Ich trauere nun diesen Allein-Tagen nach, aber auch, das die Radtour flachfällt, auf die sich die Große so gefreut hat.

Wenigstens macht das Wetter mit und ist entsprechend schlecht, so das ich mich nicht seit Montag darüber ärgern muss, das wir aufgrund der Krankheit des Mannes nix gemeinsam machen können. Der Mann selber ist allerdings auch ein bisschen froh, das er nun nicht mitfahren muss, denn das Wetter ist eher nicht so Radfreundlich – außer man wird in einer geschlossenen Rikscha gefahren. So habe ich den heutigen Tag genutzt und habe erstmal meine neueste Errungenschaft eingerichtet – einen Amazon Echo Dot – wovon die Kinder sehr fasziniert sind, nur versteht Alexa wirre Sätze (Mini-Göörl) noch reagiert sie auf „Eyy“ (Krachelinchen).

Bei der Einschlafbegleitung hab ich dann für das Krachelinchen die allererste Bibi Blocksberg Folge abgespielt.. Leider schlief sie vorher ein, so das ich alleine weiterhören musste.. SO EIN PECH 😂

Nun aber zu den Bildern.. da der Laptop streikt -oder das W-Lan- bitte ich es zu entschuldigen, wenn hier vielleicht etwas nicht so ganz in der Reihe ist 😉

Wir nähern uns ausschlafstechnisch wieder 8 Uhr morgens.. wäre nicht der Sperrmüll direkt vor der Haustür abgeholt worden, wäre wohl noch länger gewesen.

Nr2 ist auch wach

Ferien-Mama-und-Papa-wollen-noch-nicht-aufstehen-morgen-Programm dank Disney Junior und Milchbrötchen

Frühstück

Juhu.. sie ist da.. Unsere Alexa

Die Kinder weichen mir gerade nicht von der Seite und versuchen Alexa eine Reaktion zu entlocken 😂

Die komische Frau macht komische Sachen im Garten.. (Mehr dazu morgen).. Der Mann ist ja nu Krank und entsprechend unmotiviert und hat mir noch nichmal gesagt, das ich den Bauch einziehen soll 😉

Als kleinen Ausgleich für die abgesagte Radtour bin ich mit dem Mini-Göörl ins Thega gefahren und habe mit ihr „Ich- Einfach unverbesserlich 3“ geguckt.. wir haben uns köstlich amüsiert.. Lediglich an die Vorführzeiten werde ich mich nicht gewöhnen : 13:45 Uhr 😉

Nach dem Kino noch schnell die Unterlagen beim Finanzamt eingeworfen und dann gejubelt, weil die Tanke überdacht ist, es regnete dann nämlich in Strömen.. Von daher ist es nicht ganz so tragisch das die Radtour für die Zwei ausfiel.

Reste essen.. das zweite Kidsmenü habe ich auch nur genommen, damit wir zwei Becher zuhause haben

Die Kinder sind beschäftigt, der Mann siecht im Bett dahin und ich daddel (oder wars datteln??) ein bisschen

Kinder im Bett, der Mann grummelt auf dem Sofa (bzw. sein Bauch) und ich mach mir nun mein Abendbrot.. ein italienisches Rundstück

Weitere Bilderreihen findet ihr wie jeden Monat hier

In diesem Sinne mit einem feierlichen Queeeeeeeeen und zaghaft mit dem Händchen winkend.. Tschau Tschau

Zwei Jahre Krachelinchen

 

20170617_191426

Mein kleines, lustiges und rotzfreches Krachelinchen ist jetzt also zwei.. ZWEI JAHRE.. Wo verdammte Hacke ist die Zeit geblieben??

wpid-img_0755.jpg

wpid-screenshot_2015-08-18-08-52-42.png

Jetzt sitze ich hier und überlege mit welchen Worten ich Dir, dem Krachelinchen gerecht werden kann.

Vor zwei Jahren sind der Mann und ich im Regen morgens gegen 6 Uhr ins Krankenhaus gefahren. Das Mini-Göörl haben wir bei meinen Eltern abgegeben. Kurz vorher haben wir noch ein letztes Bild nur von uns Dreien gemacht. Und dann um 9:59 Uhr warst du da.

Das letzte Jahr war turbulent. Du warst das erste Mal am Meer, hast dich todesmutig in die Wellen gestürzt, obwohl das Wasser arschkalt war. Du bist wie ne Wilde durch den Sand gekrabbelt.

20160708_105355

20170615_173129

Kurz danach kamen die ersten wackeligen Schritte. Seit dem bist du nur noch am laufen. Und laufen.. Und laufen.. und wenn du nicht läufst, dann kletterst du irgendwo hoch. Oder fummelst mal wieder meine In-Ear-Kopfhörer auseinander. Oder du machst irgendeinen anderen Quatsch 🙂

20170606_092817

Und dann kommst du angerannt, nimmst mein Gesicht mit deinen kleinen Patschehändchen und drückst mir ein Küsschen auf. Du bist ne richtige Knutscherin. Wenn du morgens auf wachst, dann ist meist das erste was du sagst: Papa oder der Name vom Mini-Göörl. Wenn wir nicht die Schlafzimmertür zu machen und dich so am flüchten hindern, rennst du wie der Blitz zu deiner großen Schwester rüber und weckst sie auf. Da du leider nicht das Langschlaf-Gen deiner Schwester hast, kann das auch mal recht früh sein, so wie im letzten Urlaub. Als du morgens um 5 Uhr Festbeleuchtung angemacht hast, auf dem Kopfkissen deiner Schwester saßt und dem Mini-Göörl auf den Kopf gehauen hast um sie zu wecken (die aber weiter schlief).

20170610_133819.jpg

20170525_170445

Du bist eine schmusige kleine Maus. Zum Einschlafen brauchst du nicht unbedingt ein Kuscheltier, aber mein alter gelber Stillmond ist deine „Decke“. Wenn der nicht da ist, dann wirst du auch schon mal ungemütlich. Und dein „DeeDee“, dein Schnuller. Musste ich dir die ersten Wochen den Schnuller regelrecht schmackhaft machen, gibst du ihn auch tagsüber nicht gerne her.

20170612_151539

Du stellst Sachen an, da haben wir bei deiner großen Schwester nicht im Traum dran gedacht. Aber vieles machst du schon viel länger und früher als das Mini-Göörl.. du isst schon sehr lange alleine, du gehst gerne aufs Töpfchen, du ziehst den Polly Pockets die Schuhe an und aus, als hättest du nichts anderes gemacht.

20170430_192754

In den letzten paar Wochen hast du das sprechen für dich entdeckt. Du plapperst Wörter nach; was du haben möchtest, wird vehement eingefordert. Du kannst meiner und deiner unterscheiden. Du informierst mich wenn das „Bellefon“ geklingelt hat. Deine Cousins benennst du beim Namen, den Namen deiner Schwester hast du in die Kurzform gebracht.

20170610_133841

Du kletterst den Kletterturm hoch wie eine Bergziege – genauso umgekehrt wie die Rutsche hoch. Ich atme tief und stehe zur Sicherung daneben. Evtl. Horrorszenarien verdränge ich und erfreue mich an deiner Freude über deinen Erfolg. Du bist in vielen Teilen furchtlos. Leider auch in unserem Urlaub, als du aus dem Babybecken geflüchtet bist, ohne zu bremsen losranntest und dann ohne Schwimmflügel ins große Becken gesprungen bist. Manchmal – hach, mir fehlen die Worte 🙂

20170603_165530

20170612_091756

Leider kam in der letzten Zeit auch ein neues, nicht willkommenes Update dazu: Das terrible Two-Update. Die kleinsten Sachen bringen dich in Rage, da wird sich gerne auch mal beim Bäcker auf den Boden geschmissen. Da reicht auch mal nur das falsche Wort.

Überhaupt der Bäcker: Du bist da jetzt so bekannt, wenn man dich sieht und wir gerade an die Reihe sind, kommt das Rosinenbrötchen in der Extra-Tüte schon über den Tresen, bevor ich was gesagt habe. Ab und an gibt es auch einen kleinen Keks.

20170610_153803

Du grüsst jeden mit einem freundlichen „Hallo“.. Zum Tschüß verteilst du Luftküsschen. Du verlangst nach dem vorlesen von Büchern, lange bevor deine Schwester das tat. LaLeLu darf ich aber nur in Ausnahmefällen singen.

Mein kleines Krachelinchen, du erhellst uns unsere Tage mit deinem Quatschkopf, mit deinem Lachen, deiner Niedlichkeit. Du trägst Deinen Namen zurecht und machst Deiner Namensvetterin alle Ehren.

Bleib wie du bist. Wir lieben Dich.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

20170617_200340.jpg

20170603_141830

In diesem Sinne mit einem feierlichen Queeeeeeeeen und zaghaft mit dem Händchen winkend.. Tschau Tschau

#12von12 im Juni 17: Von Käfern und Füßen

Wahnsinn, 2017 ist schon wieder halb rum.. Das Krachelinchen wird in 6 Tagen 2 Jahre alt. ZWEI VERDAMMTE JAHRE. Passend zu diesem Datum ist auch das „Terrible Two“- Update installiert worden. Die kleinsten Unstimmigkeiten können zu heftigen aber auch niedlichen Wutanfällen führen. Auch mal vorm Bäckertresen, was die Verkäuferin dann doch in arges Erstaunen versetzte, weil sie das von dem kleinen lustigen Mädchen nicht gewohnt sind. Ich brauch bei den Stammverkäuferinnen nix mehr sagen, die packen schon von sich aus ein Rosinenbrötchen in eine extra Tüte. Ansonsten ertönt ein permanentes „Bötchen, Bötchen“.

Mit dem Mini-Göörl war ich dann heute endlich in der Grundschule zur Schulanmeldung. War sie anfangs noch begeistert und versprach, allein zum Schulleiter zu gehen (es ging um die Sprachstandserhebung) eskalierte sie diesbezüglich total und klammerte sich an mich, als wollte man an ihr an die Gurgel gehen. Der Schulleiter stellte also nur mir einige Fragen und meinte dann, er hält dann nochmal Rücksprache mit dem Kindergarten. Auf jeden Fall haben wir das nun erledigt.

Ansonsten bastel ich nun noch etwas für den Kindergarten, der am Freitag das Kindergartenfest feiert mit dem Thema „Kunst“.. es ist quasi eine Vernissage 🙂

Unser Balkonnest ist übrigens seit letzter Woche leer *schnief* Sie flogen mir im wahrsten Sinne des Wortes um die Ohren. Wer das nochmal ein bisschen verfolgen will, kann das bei Instagram nochmal nachlesen.

Ach was rede ich schon wieder so lang, schaut es Euch einfach an IMG_20170612_072836_665

Guten Morgen, guten Morgen, guten Morgen Sonnenschein

20170612_071223

Die Kohlrabi-Ernte ist in Gefahr.. blöde Ameisen, die anderen kriegt ihr aber nicht

IMG_20170612_090703_373

Motziges Mini-Göörl nach Schulanmeldung.. Sie hat komplett dichtgemacht.. Kenn ich so nicht von meinem Kind

IMG_20170612_102042_844

Krachelinchen von Opa Kuchen abgeholt, vorher aber noch durch den Garten kruschen

IMG_20170612_120030_303

Eine Collage für die Vernissage/das Kindergartenfest mit den wunderbaren Bildern der lieben Eva zusammenstellen. Ich bin jedes Mal aufs neue begeistert von ihren Meisterwerken

IMG_20170612_134908_252

Heute gabs beim Bäcker endlich wieder die Käsebällchen.. die sind sooo lecker und werden auch nicht geteilt

IMG_20170612_143452_912

Der Kindergarten fragte nach „Kunstwerken“ für das Fest.. Da haben wir mal auf dem Dachboden gestöbert und dieses Schätzchen ausgegraben

IMG_20170612_145413_138

Mir unbekannter Käfer auf meinem Zierlauch.. diese Art ist mir noch nie untergekommen.. kennt den jemand?

IMG_20170612_161138_378

Toast mit selbstgemachter Erdbeermarmelade zum Kaffee

IMG_20170612_162129_653

Die Sache mit den Boxen

IMG_20170612_202809_471

Typische Nebenwirkungen bei der Einschlafbegleitung –  ich denke, viele werden das Kennen 🙂

IMG_20170612_202930_861

Feierabend und Abendbrot.. das Männchen ist nur dabei, um die öden Schnitten aufzuwerten

 

Weitere Momentaufnahmen des heutigen Tages findet Ihr wie immer hier

In diesem Sinne mit einem feierlichen Queeeeeeeeen und zaghaft mit dem Händchen winkend.. Tschau Tschau