#12von12 im Juli 2017: Its raining, manno

Eigentlich hatte ich vor heute – den 12.7. – den Mann und das Mini-Göörl zu einer dreitägigen Radtour zu verabschieden und diese 3 Tage dann in Ruhe mit dem Krachelinchen zu verbringen um z.B. mit ihr alleine in den Zoo zu gehen. Meine Tage waren durchgeplant. Uneigentlich habe ich hier nun einen kranken Mann liegen, der langsam vor sich hinsiecht. Ich trauere nun diesen Allein-Tagen nach, aber auch, das die Radtour flachfällt, auf die sich die Große so gefreut hat.

Wenigstens macht das Wetter mit und ist entsprechend schlecht, so das ich mich nicht seit Montag darüber ärgern muss, das wir aufgrund der Krankheit des Mannes nix gemeinsam machen können. Der Mann selber ist allerdings auch ein bisschen froh, das er nun nicht mitfahren muss, denn das Wetter ist eher nicht so Radfreundlich – außer man wird in einer geschlossenen Rikscha gefahren. So habe ich den heutigen Tag genutzt und habe erstmal meine neueste Errungenschaft eingerichtet – einen Amazon Echo Dot – wovon die Kinder sehr fasziniert sind, nur versteht Alexa wirre Sätze (Mini-Göörl) noch reagiert sie auf „Eyy“ (Krachelinchen).

Bei der Einschlafbegleitung hab ich dann für das Krachelinchen die allererste Bibi Blocksberg Folge abgespielt.. Leider schlief sie vorher ein, so das ich alleine weiterhören musste.. SO EIN PECH 😂

Nun aber zu den Bildern.. da der Laptop streikt -oder das W-Lan- bitte ich es zu entschuldigen, wenn hier vielleicht etwas nicht so ganz in der Reihe ist 😉

Wir nähern uns ausschlafstechnisch wieder 8 Uhr morgens.. wäre nicht der Sperrmüll direkt vor der Haustür abgeholt worden, wäre wohl noch länger gewesen.

Nr2 ist auch wach

Ferien-Mama-und-Papa-wollen-noch-nicht-aufstehen-morgen-Programm dank Disney Junior und Milchbrötchen

Frühstück

Juhu.. sie ist da.. Unsere Alexa

Die Kinder weichen mir gerade nicht von der Seite und versuchen Alexa eine Reaktion zu entlocken 😂

Die komische Frau macht komische Sachen im Garten.. (Mehr dazu morgen).. Der Mann ist ja nu Krank und entsprechend unmotiviert und hat mir noch nichmal gesagt, das ich den Bauch einziehen soll 😉

Als kleinen Ausgleich für die abgesagte Radtour bin ich mit dem Mini-Göörl ins Thega gefahren und habe mit ihr „Ich- Einfach unverbesserlich 3“ geguckt.. wir haben uns köstlich amüsiert.. Lediglich an die Vorführzeiten werde ich mich nicht gewöhnen : 13:45 Uhr 😉

Nach dem Kino noch schnell die Unterlagen beim Finanzamt eingeworfen und dann gejubelt, weil die Tanke überdacht ist, es regnete dann nämlich in Strömen.. Von daher ist es nicht ganz so tragisch das die Radtour für die Zwei ausfiel.

Reste essen.. das zweite Kidsmenü habe ich auch nur genommen, damit wir zwei Becher zuhause haben

Die Kinder sind beschäftigt, der Mann siecht im Bett dahin und ich daddel (oder wars datteln??) ein bisschen

Kinder im Bett, der Mann grummelt auf dem Sofa (bzw. sein Bauch) und ich mach mir nun mein Abendbrot.. ein italienisches Rundstück

Weitere Bilderreihen findet ihr wie jeden Monat hier

In diesem Sinne mit einem feierlichen Queeeeeeeeen und zaghaft mit dem Händchen winkend.. Tschau Tschau

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s