Zwei Jahre Krachelinchen

 

20170617_191426

Mein kleines, lustiges und rotzfreches Krachelinchen ist jetzt also zwei.. ZWEI JAHRE.. Wo verdammte Hacke ist die Zeit geblieben??

wpid-img_0755.jpg

wpid-screenshot_2015-08-18-08-52-42.png

Jetzt sitze ich hier und überlege mit welchen Worten ich Dir, dem Krachelinchen gerecht werden kann.

Vor zwei Jahren sind der Mann und ich im Regen morgens gegen 6 Uhr ins Krankenhaus gefahren. Das Mini-Göörl haben wir bei meinen Eltern abgegeben. Kurz vorher haben wir noch ein letztes Bild nur von uns Dreien gemacht. Und dann um 9:59 Uhr warst du da.

Das letzte Jahr war turbulent. Du warst das erste Mal am Meer, hast dich todesmutig in die Wellen gestürzt, obwohl das Wasser arschkalt war. Du bist wie ne Wilde durch den Sand gekrabbelt.

20160708_105355

20170615_173129

Kurz danach kamen die ersten wackeligen Schritte. Seit dem bist du nur noch am laufen. Und laufen.. Und laufen.. und wenn du nicht läufst, dann kletterst du irgendwo hoch. Oder fummelst mal wieder meine In-Ear-Kopfhörer auseinander. Oder du machst irgendeinen anderen Quatsch 🙂

20170606_092817

Und dann kommst du angerannt, nimmst mein Gesicht mit deinen kleinen Patschehändchen und drückst mir ein Küsschen auf. Du bist ne richtige Knutscherin. Wenn du morgens auf wachst, dann ist meist das erste was du sagst: Papa oder der Name vom Mini-Göörl. Wenn wir nicht die Schlafzimmertür zu machen und dich so am flüchten hindern, rennst du wie der Blitz zu deiner großen Schwester rüber und weckst sie auf. Da du leider nicht das Langschlaf-Gen deiner Schwester hast, kann das auch mal recht früh sein, so wie im letzten Urlaub. Als du morgens um 5 Uhr Festbeleuchtung angemacht hast, auf dem Kopfkissen deiner Schwester saßt und dem Mini-Göörl auf den Kopf gehauen hast um sie zu wecken (die aber weiter schlief).

20170610_133819.jpg

20170525_170445

Du bist eine schmusige kleine Maus. Zum Einschlafen brauchst du nicht unbedingt ein Kuscheltier, aber mein alter gelber Stillmond ist deine „Decke“. Wenn der nicht da ist, dann wirst du auch schon mal ungemütlich. Und dein „DeeDee“, dein Schnuller. Musste ich dir die ersten Wochen den Schnuller regelrecht schmackhaft machen, gibst du ihn auch tagsüber nicht gerne her.

20170612_151539

Du stellst Sachen an, da haben wir bei deiner großen Schwester nicht im Traum dran gedacht. Aber vieles machst du schon viel länger und früher als das Mini-Göörl.. du isst schon sehr lange alleine, du gehst gerne aufs Töpfchen, du ziehst den Polly Pockets die Schuhe an und aus, als hättest du nichts anderes gemacht.

20170430_192754

In den letzten paar Wochen hast du das sprechen für dich entdeckt. Du plapperst Wörter nach; was du haben möchtest, wird vehement eingefordert. Du kannst meiner und deiner unterscheiden. Du informierst mich wenn das „Bellefon“ geklingelt hat. Deine Cousins benennst du beim Namen, den Namen deiner Schwester hast du in die Kurzform gebracht.

20170610_133841

Du kletterst den Kletterturm hoch wie eine Bergziege – genauso umgekehrt wie die Rutsche hoch. Ich atme tief und stehe zur Sicherung daneben. Evtl. Horrorszenarien verdränge ich und erfreue mich an deiner Freude über deinen Erfolg. Du bist in vielen Teilen furchtlos. Leider auch in unserem Urlaub, als du aus dem Babybecken geflüchtet bist, ohne zu bremsen losranntest und dann ohne Schwimmflügel ins große Becken gesprungen bist. Manchmal – hach, mir fehlen die Worte 🙂

20170603_165530

20170612_091756

Leider kam in der letzten Zeit auch ein neues, nicht willkommenes Update dazu: Das terrible Two-Update. Die kleinsten Sachen bringen dich in Rage, da wird sich gerne auch mal beim Bäcker auf den Boden geschmissen. Da reicht auch mal nur das falsche Wort.

Überhaupt der Bäcker: Du bist da jetzt so bekannt, wenn man dich sieht und wir gerade an die Reihe sind, kommt das Rosinenbrötchen in der Extra-Tüte schon über den Tresen, bevor ich was gesagt habe. Ab und an gibt es auch einen kleinen Keks.

20170610_153803

Du grüsst jeden mit einem freundlichen „Hallo“.. Zum Tschüß verteilst du Luftküsschen. Du verlangst nach dem vorlesen von Büchern, lange bevor deine Schwester das tat. LaLeLu darf ich aber nur in Ausnahmefällen singen.

Mein kleines Krachelinchen, du erhellst uns unsere Tage mit deinem Quatschkopf, mit deinem Lachen, deiner Niedlichkeit. Du trägst Deinen Namen zurecht und machst Deiner Namensvetterin alle Ehren.

Bleib wie du bist. Wir lieben Dich.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

20170617_200340.jpg

20170603_141830

In diesem Sinne mit einem feierlichen Queeeeeeeeen und zaghaft mit dem Händchen winkend.. Tschau Tschau

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s