Tschüß 2016

Da ist das Jahr auch schon wieder rum. Dachte ich das es mit dem Mini-Göörl schon rasant vorwärts ging, ist es gefühlt mit dem Krachelinchen nochmal schneller geworden. Ich geh in mein letztes Jahr mit der 3 Vorweg und das Mini-Göörl ist im Sommer 2017 dann bereits ein Vorschulkind.

Da gerade beide Krachlatten (das ist sehr liebevoll gemeint, ich schwör) schlafen hab ich also auch gerade Zeit, einen kurzen Rückblick zu starten. Wirklich kurz. Keine ausschweifende Erzählungen. Kurz und knapp, kein Geschwafel – ohh 🙂

  • Start ins Jahr wie immer mit diversen Geburtstagen
  • Weiter gehts mit Geburtstagen im Februar
  • das erste Mal Ostereier suchen für das Krachelinchen
  • das erste Kindergartenfest vom Mini-Göörl
  • der erste Auftritt als Artistin beim Kindergartenfest  (Mini-Göörl)
  • der erste Urlaub zu viert in Bayern
  • der erste Geburtstag vom Krachelinchen
  • der erste Kurz-Urlaub am Meer
  • der vierte Geburtstag vom Mini-Göörl
  • das erste Mal mit beiden Kindern im Rastiland gewesen
  • der erste Ausflug von beiden mit Oma und Opa Kuchen
  • dazwischen immer wieder Geburtstage, Geburtstage, Geburtstage
  • Endlich das „kleine“ Lego für die Große (und MICH..krchkrch)

 

  • Das Krachelinchen sitzt
  • Das Krachelinchen krabbelt
  • Das Krachelinchen zieht sich hoch
  • Das Krachelinchen kann klettern
  • Das Krachelinchen muss überall heruntergeholt werden
  • Das Krachelinchen läuft
  • Das Krachelinchen läuft weg
  • Das Krachelinchen hasst das Karussell und schreit so sehr, das man es anhalten muss (Sommer)
  • Das Krachelinchen findet Karussell fahren so toll, das sie meckert, als die Fahrt vorbei ist (Winter)
  • Das Krachlinchen kann Geschenke schneller aufreißen als die große Schwester
  • Das Krachelinchen kann ganz wunderbar „Tüss“ sagen
  • Das Krachelinchen sagt „Tadaa“ nachdem sie einem vorher eine verpasst hat
  • Das Krachelinchen treibt uns Eltern in den Wahnsinn mit ihren permanenten Kamikaze-Aktionen

 

  • Das Mini-Göörl kann mit der Schere ordentlich ausschneiden
  • Das Mini-Göörl kann sich mit der Schere Haare ab schneiden
  • Das Mini-Göörl singt Lieder mit eigenen Texten
  • Das Mini-Göörl singt Lieder nach bekannten Texten
  • Das Mini-Göörl malt die ersten Gesichter und nicht mehr soviele abstrakte Kunst
  • Das Mini-Göörl hat ihre erste größere Wanderung gemacht
  • Das Mini-Göörl möchte lieber in Zukunft nur spazierengehen
  • Das Mini-Göörl geht ohne Meckern mit der Kindergartengruppe in den Wald
  • Das Mini-Göörl springt ohne Ansage vom Rand ins Becken
  • Das Mini-Göörl liebt Achterbahnfahren
  • Das Mini-Göörl liebt Wasserbahnfahren
  • Das Mini-Göörl johlt in der großen Schiffsschaukel
  • Das Mini-Göörl würde am liebsten ein Karussell in den Garten stellen
  • Das Mini-Göörl möchte jetzt immer Strandurlaub machen
  • Das Mini-Göörl hat das erste Gedicht gelernt (Advent, Advent)
  • Das Mini-Göörl braucht dringend einen Schalter zum Abstellen des Dauersabbelns

In 2016 haben wir viel gelacht, ein bisschen geweint, gestritten und uns wieder vertragen, gefreut, geärgert, gewundert, getrauert (Bekannter- und Unbekannterweise). Einfach viel erlebt und fast nix bereut.

Ich glaube, es gab noch viel mehr, aber das fällt mir auf die Schnelle nicht ein. Vielleicht ergänze ich das noch, vielleicht (ganz wahrscheinlich) lasse ich das auch. Weil ich anderes zu tun habe 🙂

Erstmal genieße ich noch die Minuten, in denen beide ihren Mittagsschlaf halten, denn heute abend ist Party angesagt (zwar nur wir vier und die Hunde, aber – PARTY). Es gibt Raclette, Kinderbowle mit Früchten (und Erwachsenen-Add-on), Tischfeuerwerk, Knallerbsen und dann zum Jahreswechsel auch Raketen und den ein oder anderen Kinder“böller“. Zur Beruhigung: Für den Kindergarten haben wir bereits „Brot“ gespendet und auch beim Nikolausmarkt habe ich durch den immensen Erwerb von Losen für den guten Zweck meinen Beitrag geleistet. Ich wollte es an dieser Stelle nur mal erwähnt haben 🙂

 

 

20161225_100900

Mein Herzbild von Weihnachten ❤

Wir wünschen Euch einen wundertastischen Start ins neue Jahr

silvester

In diesem Sinne mit einem feierlichen und knalltastischem Queeeeeeeeen und zaghaft mit dem Händchen winkend.. Tschau Tschau

Und an alle Idioten (egal welcher Gesinnung) da draussen, die meinen uns Angst machen zu müssen oder denken, das sie mit solchen Aktionen uns von irgendwas abhalten können: Vergesst es!!

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Lotte235 · Januar 1

    Schön geschrieben. Hab euch lieb. Bis bald. 😙

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s