6 Monate Krachelinchen

Auch wenn ich mich zum tausende Male wiederhole: WO VERDAMMT IST DIE ZEIT GEBLIEBEN??

12346109_544839969006091_40524225_n

Das Krachelinchen ist heute tatsächlich 6 Monate – ein halbes Jahr – alt. Man hat sie mir doch gestern erst in die Arme gelegt.

CHyAy0gWIAA18Sa

IMG_0746

Viel haben wir schon mit ihr erlebt. Von Anfang an war sie immer mit dabei. Eine Woche nach ihrer Geburt fühlte ich mich trotz Kaiserschnitt fit genug, doch noch am „Tag der Niedersachsen“ teilzunehmen. Die erste Fahrt im Kinderwagen, die erste Busfahrt für das Krachelinchen, der erste „Familienausflug“ für uns alle.

11374534_972854679432388_951764134_n

 

Am 18.Juli – mit genau einem Monat – waren wir dann auf der Hochzeit unserer Freunde, denn das Mini-Göörl war Blumenmädchen und das konnte und wollte ich mir nicht entgehen lassen. Zwar habe ich viel Zeit mit Stillen verbracht und auch nicht soviel vom tollen Essen mitbekommen, aber alles in allem konnten wir schön feiern.

Überhaupt ist das Krachelinchen recht partytauglich oder besser gesagt „Unterwegs-tauglich“. Ähnlich wie das Mini-Göörl ist das Krachelinchen so gut wie nie am fremdeln und ist gerne auch mal bei anderen auf dem Arm. Fast jeder wird angestrahlt. Besonders beliebt ist auch bei ihr der Daumen von Opa Kuchen – wer braucht schon Veilchenwurzeln oder andere „Kauknochen“ wenn es Opas Daumen gibt 🙂

Wenn wir unterwegs sind, schaut sie sich alles ganz genau an. Im Kinderwagen hat sie oben im Verdeck ein Panoramafenster, durch das sie alles bestaunen kann. Und wenn sie keine Lust mehr hat zu schauen, dann schläft sie meistens ein. Am Wochenende waren wir in Goslar auf dem Weihnachtsmarkt insgesamt ca.4 Stunden (inkl. An- und Abfahrt), ohne das sie auch nur einen Mucks machte.

IMG_20151212_175831

Zuhause musste es dann aber schnell gehen 🙂 Auch die Infa/Infalino konnten wir wunderbar als Familie bestreiten. Dabei entstand dieses Bild als komplette Familie.

2015-10-17 10.26.31

copyright by Franz Fender http://www.franzfender.de

Sind wir mit der Trage unterwegs, dann geht der Kopf hin und her, denn es darf nichts verpasst werden. Als wir bei den Lichtungen (Lichtfestival in Hildesheim) waren, hat sie nicht eine Minute die Augen zugemacht. Zu spannend.

12224652_777987542331028_447329818_n

Am 22.11. wurde die Taufe vom Krachelinchen gefeiert. Sie hörte ebenso interessiert zu wie die große Schwester damals, meckerte aber bei der eigentlichen Taufe ordentlich, weil ihr das mit dem Wasser nicht geheuer war. Der Diakon hat das alles sehr toll und auch kindgerecht gemacht und meinte zwischendurch: Ich kann so nicht predigen, wenn dieses süße Geschöpf mich mit diesen großen Augen anschaut.

Der folgende Tag sollte dann DER Tag werden für den Breistart. Ordnungsgemäß gab es Karotten aus dem Gläschen, ordnungsgemäß wurde die Schnute verzogen und kaum etwas gegessen.

Montags bin ich dann mit dem Mini-Göörl zum Kinderarzt, weil sie böse hustete und bekam ein Inhaliergerät. Da auch das Krachelinchen schon etwas schnorchelte, sollte sie auch schonmal ein bisschen inhalieren. Während das Mini-Göörl bitterlich schrie, weil sie nicht wollte, machte das Krachelinchen das von anfang an wie ein Profi.

Mittwochs bekam ich dann ein weiteres Set für das Krachelinchen verschrieben, denn sie hatte nunmehr kaum noch Stimme, war schwer am husten und schniefen. Sie wimmerte fast nur noch und war fast ausschließlich am Schlafen. Die Diagnose RS stand im Raum, ich glaube allerdings, das es das nicht war.

20151203_111114

1,5 Wochen später war alles vergessen, sie war wieder fröhlich, viel wach und der Husten war Geschichte. Jetzt mit zwei Wochen Abstand sind der Queenbändiger (natürlich passend zum Urlaubsanfang) und ich am schniefen. Hoffentlich haben wir das schlimmste bis Weihnachten hinter uns.

Nachdem wir ja den Beikost-Start verschieben mussten, starteten wir letzte Woche erneut. In der Wippe fand sie das nach wie vor bäh. Bei der U5 letzte Woche meinte die Kinderärztin ich solle sie auf den Schoß nehmen und zack – jetzt geht der Schnabel auf und sie futtert den Brei, den sie vorher verschmähte. Zwar noch nicht viel, aber der Kopf geht nach vorne, wenn ich den Löffel hinhalte.

War ich am Anfang ja so begeistert, das sie auch die Flasche (Flaschenmilch) nahm, bin ich jetzt umso verzweifelter, weil sie diese eben nicht mehr nimmt. Biete ich diese an, dann gibt es Geschrei und Gemotze. Ich würde jetzt gerne langsam abstillen bzw. nur noch gelegentlich stillen. Madame kann nämlich auch ohne Zähne schon ganz gut beißen. Dazu hat sie den Splien, mich dabei ständig zu kneifen oder zu kratzen. Das nervt ungemein und tut auch ganz schön weh. Ziel ist auf jeden Fall Ende Februar, da sind der Mann und ich in Erfurt zu einem Geburtstag geladen und da könnte ich nicht mal eben schnell nach Hause fahren.

Ach Krachelinchen, du bist echt ne Marke.

20150901_152235

Meistens begrüßt du mich mit einem Lächeln, kannst aus vollem Halse lachen, wenn man dich kitzelt. Du quietscht, wenn du deine große Schwester siehst. Ihr könnt Euch auch im kleinen Rahmen schon gut miteinander beschäftigen – solange das Mini-Göörl nicht zu ruppig ist.Du kannst dich zwischendurch auch alleine beschäftigen. Obwohl du jetzt oft am meckern bist, weil du dich zwar auf den Bauch drehen aber nicht mehr zurückkommst. Aber auch da wird es nicht mehr lange dauern, denn die letzten Tage hast du auch das schon geschafft.

Wenn man sich einen Zeitpuffer verschaffen will, dann hilft nur die Wippe, die du selber ordentlich in Schwung hälst.

12354065_1494039064238259_974810116_n

Ich/ Wir sind gespannt wie du dich weiterhin entwickelst und was wir noch mit dir und Deiner großen Schwester alles erleben. Wir freuen uns darauf.

Du bist schon ne coole Socke

12353455_1068964446487120_1445517056_n

In diesem Sinne mit einem feierlichen Queeeeeeeeen und zaghaft mit dem Händchen winkend.. Tschau Tschau

 

 

 

Advertisements

Ein Kommentar

  1. UɐɹɟʇɐʞıuU² · Dezember 19, 2015

    Toll geschrieben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s