Schnullerfee – Die blöde Kuh

Sie war da, die Schnullerfee. Wir hatten es ja schon mal vor zwei Wochen probiert, aber da kamen uns die Ohrenschmerzen vom Mini-Göörl dazwischen, so das der Schnuller noch interessanter wurden als vorher. Auch wieder tagsüber.

Zwischenzeitlich hatte ich einen Schnuller mit hartem Sauger geholt. Beim Neffen führte das dazu, das er den Schnuller weniger mochte und dann aufgab. Was soll ich sagen: Das Mini-Göörl wunderte sich und dann war es ihr wurscht. Zwar tauschte sie den Schnuller aus, wenn der normale rumlag, aber ansonsten dachte sie sich wohl: Friss oder stirb. Daher gab ich dann doch wieder lieber den normalen, denn eine Zahnfehlstellung wollte ich nicht provozieren.

Donnerstag war dann also der zweite Anlauf. Wir hatten zur Vorsicht noch welchen neben dem Bett liegen (man ist ja doch verwöhnt, wenn es um das Schlafen geht) Das Einschlafen dauerte etwas länger, weil es heftige Diskussionen bezüglich der Verfügbarkeit des Schnullers gab. Letztendlich ist sie aber ohne eingeschlafen. Die Nacht war dann etwas anstrengend, weil sie aufwachte, rüberkam und vehement nach dem Schnuller verlangte. Ehrlich gesagt, weiß ich jetzt gar nicht, ob ich ihn ihr dann gab. Ich glaube ja.

Tagsüber wurde der Schnuller (und auch alle versteckten, die sie plötzlich wiederfand) konfisziert. Die Frage kam immer wieder auf, teilweise sehr lautstark und unter Tränen, aber ich bin – diesmal – konsequent geblieben. Nachmittags stellte ich dann plötzlich fest, dass sie Blasen im Mund hatte.

Gottseidank hat unsere Kinderärztin auch Freitagsnachmittag ihre Akutsprechstunde, so dass wir gegen 16 Uhr zu ihr fuhren und so das vierte Mal in Folge leider das Eltern-Kind-Turnen ausfallen lassen mussten. Die Ärztin stellte dann einen MundSoor fest und wir bekamen eine Salbe verschrieben. Weh tat es ihr nicht. Es wäre natürlich dem Entschnullern entgegen gekommen.

Es ging dann also weiter, Freitag und Samstag wieder ohne Schnuller, aber mit viel Gefrage nach dem „Nulli“ eingeschlafen. In der Nacht war sie dann nicht mehr ganz so knörrig, fragte aber dennoch weiterhin nach ihrem Freund.

Die Nacht von Samstag auf Sonntag war dann sehr zum Leidwesen des Queenbändigers um 6:30 Uhr vorbei. Wo vorher das Stöpseln mit dem Schnuller zu mindestens 1,5 Stunden weiteren Schlaf führten, fällt das jetzt natürlich weg. Madame quasselte uns daher eine Kante ans Bein. Der Mann meckerte natürlich entsprechend, wollte er doch Fußball spielen beim Feuerwehr-Turnier und brauchte noch etwas Ruhe. Tja, Pech gehabt.

Den ganzen Tag über war sie dann beschäftigt, nur als sie einmal fiel und sich dabei die Lippe blutig biss, fragte sie kurz nach. Abends war sie dann kaputt und schlief relativ schnell ein. Leider hat die Überführung in ihr Bett nicht funktioniert, sie wurde wach, heulte und rief nach mir. Da ich durch den Tag kaputt war und auch schon auf dem Sofa eingeschlafen war, ging ich dann – AN EINEM SONNTAG – um 21 Uhr ins Bett. Ab 5 Uhr gings dann wieder rund: Gejammer und weinen nach dem Schnuller. Eine Knuddelrunde mit dem Papa folgte, der dann aber aufstehen musste. Sie schlief dann aber wieder ein, wachte um 6 Uhr allerdings wieder auf.

Ich erzählte ihr dann, das die Schnullerfee mit mir telefoniert habe und mir Geld da gelassen hat, damit wir dann etwas schönes als Geschenk für sie kaufen können, weil sie ja nun die Schnuller mitgenommen hat. Es schien sie irgendwie zu beruhigen und schlief dann tatsächlich nochmal für 1,5 Stunden ein.

Ich hatte vorher immer schon versucht ihr die Schnullerfee schmackhaft zu machen. Die Fee und der Schnuller führten also einen heftigen Kampf aus, wobei der Schnuller oft die Oberhand gewann. Allerdings wachte sie auch einmal auf und rief immer: Das Geschenk, das Geschenk.. Also war es schon irgendwie verankert.

Als wir dann soweit fertig waren, fuhren wir also in die Stadt. Ich liebäugel ja schon seit längerem mit dem Playmobil-Zoo (den wird sie wohl zum Geburtstag bekommen). Aus dieser Reihe gibt es auch einen kleinen Streichelzoo. Im Kaufhof sind wir dann fündig geworden und obwohl ich die 10% Gutscheine nicht dabei hatte, war die Verkäuferin so nett, den Rabatt doch abzuziehen. Das Mini-Göörl freute sich und schwatzte mir vom Zoo auch noch die Orang Utans auf. Die sind aber auf wundersame Weise verschwunden, weil der Osterhase die verstecken will. Sowas aber auch. 🙂

Zuhause bauten wir dann den Streichelzoo auf und ergänzten das mit den kleinen Sets, die man für 2,99 Euro von Playmobil kaufen kann. Es wurde schon ein bisschen eng im Gehege, denn es sind jetzt recht viele Ziegen unterwegs.

Johanna

Wundersamer Weise erfolgte seit dem auch nicht mehr die Frage nach dem Schnuller. Weder tagsüber noch jetzt am Abend. Vielleicht gab es jetzt den Punkt, wo sie es akzeptiert hat. Leider kann ich sie morgen wohl noch nicht wieder zum Spielkreis lassen, ich kann schlecht einschätzen, ob der Mundsoor jetzt richtig verschwunden ist oder nicht. Und ich will mir nicht den Ärger von den anderen Spielkreis-Müttern zuziehen. Daher muss ich ein Zeitfenster erwischen, in dem ich die Schnuller endgültig verschwinden lasse. Mal sehen.

Was ich wohl überlesen habe im Vertrag mit der Schnullerfee ist, dass das Kind jetzt gefühlt zwei Stunden eher wach ist. Das hat die blöde Kuh nicht erwähnt, als wir telefonierten. Mal sehen, ob ich da in Regress gehen kann. 🙂

Wer noch weitere Tipps haben möchte, die Beauty Mami hat das Thema heute auch gerade verbloggt. Schade, dass ich das erst heute gelesen habe.

In diesem Sinne mit einem feierlichen Queeeeeeeeen und zaghaft mit dem Händchen winkend.. Tschau Tschau

 

 

P.s. Das Mini-Göörl hat heute das erste Mal zu mir gesagt: Hab Dich lieb. Sonst kam es immer nur, wenn ich es vorher sagte. Hachz.. vielleicht ist die Schnullerfee doch nicht so blöd.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s