Getrennte Wege

Ich habe es getan: Mein iPhone in Altersteilzeit geschickt.. Fast drei Jahre hat es mich begleitet, einmal hat es mich in Angst und Schrecken versetzt, als es kurzzeitig einen Herzstillstand hatte, aber nach einer kurzen Reanimation für 20 Euro hat es seine Arbeit wieder aufgenommen. Damals war ich schon kurz davor, mir ein neues Telefon zu holen.. War aber nach der Reparatur nicht notwendig.

Dann kam das neue iOs und mein Kleines hatte einen neuen Style, der mich dazu bewegte zu sagen, ich nutze es, bis es auseinander fällt..

Naja, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.. Leider hat das neue iOs einige Macken, die mir das Leben mit meinem kleinen Schwarzen etwas erschwerten.. Diverse Apps haben PingPong gespielt wenn man sie aufrufen wollte, sprich es wurde aufgerufen, beendet, aufgerufen…  Manchmal konnte ich mir beim Aufrufen mancher Dienste nebenbei nen Kaffee kochen..

So beschloss ich also, mir einen neuen Weggefährten zu suchen. Bei dem Aussetzer damals hatte ich eigentlich schon meinen Favoriten, das Sony Xperia T. Bei meinem Haus-und-Hof-Technik-Shop notebooksbilliger.de war dieses auch erhältlich.. Ganze 5 Stück. Mit dem Queen-Bändiger ein bisschen diskutiert, der mir davon abriet, weil es eine schlechte Kamera hat.. Rumgeknötert, weil ich mir so dachte, mhh.. 13 MP ist doch eigentlich nicht sooo schlecht.. geschmollt und für einen Tag nach hinten gestellt.

Am nächsten Tag musste ich zu NBB, weil der Queen-Bändiger was für unseren zukünftigen Server bestellt hatte zur Selbstabholung. Kurz war ich geneigt es direkt mitzunehmen, habe mich aber des lieben Friedens willen dagegen entschieden. Dann war es natürlich nicht mehr auf Lager.

Habe mich dann weiter umgeschaut. EIGENTLICH wollte ich kein Samsung. Als alter Apfel-Fan hat man da eine hausgemachte Abneigung. Also ein bisschen geschaut und zu der S-Mini-Reihe gekommen. Das S3 mini hat dabei preislich überzeugt, auch die Bewertungen waren erstmal nicht schlecht.

Als der Queen-Bändiger dann im Krankenhaus war, habe ich ihm davon erzählt und er meinte, joa, das könnte was sein. Nochmal zum örtlichen MediaMarkt gefahren, weil ich zu den „ich muss es einmal in der Hand gehabt haben“-Käufern gehöre. Natürlich hatten sie es nur in der Vitrine. Verpackt. Die Verkäuferin dann: Gucken sie doch das S4Mini, das ist genauso, nur besser.. Jaja.. Du mich auch.. Wenn man sich die technischen Daten der beiden mal anschaut, kann man nicht von dem einen auf das andere schließen.

Also unverrichteter Dinge wieder heim, nochmal telefoniert mit dem Mann und dann bestellt. Es kam dann auch prompt die Abholbestätigung. Nachdem ich am nächsten Tag den Mann wieder aus dem Krankenhaus abgeholt habe und das Mini-Göörl dann in den Mittagsschlaf gebracht habe, ging es wieder auf große Fahrt.

Was soll ich sagen? Die erste Annäherung war schon nicht schlecht. Bis auf die Kamera. Die ist, naja.. Also für Schnappschüsse reicht sie. Ich muss sie noch ein bisschen einstellen, vielleicht auch mal nach ner App schauen, die das noch ein bisschen optimiert, dann kann ich damit leben. Ich bin halt iPhone geschädigt, das macht so super Bilder, da ist man echt etwas verwöhnt.

Abends war ich ein bisschen frustiert und habe kurz überlegt, ob ich es wieder zurückbringe und mir bei Amazon das Xperia T bestelle. Habe meinem Mann auch vorgehalten, das er mir das auch wegen der Kamera (die ja immerhin 8MP mehr hat) ausgeredet hat (daran konnte er sich komischerweise nicht mehr erinnern) Das witzige ist, mein Schwiegervater hat das T schon lange im Gebrauch. Hätte ich das gewußt, dann hätte ich ihm das mal entwendet und auf Herz und Nieren getestet. Preislich sind die beiden (Xperia T und S3 Mini) nur knappe 20 Euro auseinander. Und das T macht schöne Bilder. Selbst gesehen, da er uns ein Bild vom Mini-Göörl geschickt hat.

Ich habe mich dann aber doch dazu entschieden, das mein neues Samsung und ich eine längerfristige Beziehung eingehen werden. Die Kamera ist mir zwar wichtig, weil ich unterwegs oder auch zuhause das Handy eher mal zur Hand habe als die Digi-Kamera um einen Schnappschuss vom Mini-Göörl zu machen. Aber der entscheidende Unterschied ist halt, das man beim Samsung den Akku wechseln kann, das geht beim Xperia nicht. So habe ich gestern bei Amazon einen neuen, größeren Akku bestellt (Standard-Akku: 1500 mAh, bei Akkuking 3000 mAh-Akku bestellt ) Heute morgen war der Akku dann schon in der Post. Da war ich echt überrascht, weil 2-3 Wochen Lieferzeit angegeben war. Dazu gibt es eine neue Abdeckung, da das Ding doch ein echt großer Brocken ist und der alte Deckel nicht mehr passt. Das S3 Mini wird dadurch natürlich schwerer, was aber nicht so schlimm ist und es liegt besser in der Hand. Über die Nutzungsdauer kann ich noch nicht viel sagen, wenn ich aber am Ende 2-2,5 Tage mit hinkomme, dann bin ich zufrieden. Dazu habe ich es zu oft an, als das ich wie manch anderer vielleicht sogar ne Woche hinkomme.

Was ich auch schön finde ist die Video-Funktion: Ich kann Videos machen, stoppen, weiter aufnehmen, stoppen.. Wenn ich dann meine, das Video ist fertig, drücke ich die Stopptaste und habe ein Video und nicht viele kleine. Solange ich also nicht die Stopp-Taste drücke, schneidet mir das S3 Mini die Sequenzen hintereinander.

Auch die Schnelligkeit beim Laden von Internetseiten oder in der Facebook-/Twitter-/was auch immer-App hat mich überzeugt. Da geht mein iPhone etwas in die Knie.

Mein iPhone versinkt jetzt aber nicht in der Versenkung. Ich habe da meine Ersatz-SIM-Karte von simyo drin. Ansonsten wird es quasi als iPod verwendet. Oder für Unterwegs als Mini-Göörl-Bespaßung – im Krankenhaus wieder sehr wertvoll gewesen, sonst hätte sie den anderen Patienten irgendwelche Schläuche gezogen. Leider kann ich die über iTunes erworbenen Filme nicht auf das Samsung ziehen, zumindest nicht auf dem legalen Weg. Daher bleiben die auch auf dem iPhone.

Was auch sehr schön ist und was mich beim iPhone immer gestört hat, ich kann den Speicherplatz via SD Karte erweitern.  Beim iPhone hatte ich eben nur 16GB. Da ich das iPhone aber geschenkt bekommen hatte, wollte ich mich diesbezüglich aber nicht beschweren. Jetzt habe ich 8GB interner Speicher (da gehen die Apps drauf) und 32 GB externe SD-Karte. Ich muss nochmal ein bisschen googlen, ob man die Apps nicht doch auch auf die SD Karte bekommt, sonst könnte es diesbezüglich knapp werden.

Wie gesagt, so nach zwei Tagen mit dem S3 Mini bin ich zufrieden und auch schon an die neue Bedienungs-Oberfläche gewöhnt.

In diesem Sinne mit einem feierlichen Queeeeeeeeen und zaghaft mit dem Händchen winkend.. Tschau Tschau

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s